Archiv der Kategorie: Konzerte

Frenetischer Applaus für tongewaltiges großes Jahreskonzert des Musikvereins Bauschlott von hohem Niveau

Zum Motto „Mutter Erde“ wurde die Zerbrechlichkeit unseres Planeten und die Empfindsamkeit der Natur dargestellt

Tongewaltig und brillant präsentierten sich die 40 Musikerinnen und Musiker, einschließlich drei Schlagzeuger, des Großen Blasorchesters vom Musikverein Bauschlott beim großen Jahreskonzert in der Gräfin-Rhena-Halle mit klangvoller Akustik. Gern gesehener Gastbläser mit dem Horn war wieder Rolf Elsäßer, Vorsitzender des Musikvereins Göbrichen. Die wunderschöne herbstliche Bühnendekoration hatte wiederum Gabriele Bott aus Bauschlott „gezaubert“.

Das Konzert wurde von dem bisher traditionellen Termin am Abend von Allerheiligen auf den Abend vor dem Totensonntag verlegt, was zum Motto „Mutter Erde“ ganz gut passte. Den Tenor bildete nämlich die Darstellung der Zerbrechlichkeit unseres erhaltenswerten Planeten und die Empfindsamkeit der Natur. Bildliche Darstellungen hierzu gab es links der Bühne.

Von hohem Niveau waren die überwältigenden Beiträge des in der Höchststufe (Stufe 5, sehr schwer) spielenden Musikvereins, der in 36 Stunden, einschließlich einem Probenwochenende, das Programm einstudierte. Weiterlesen

Jahreskonzert des großen Blasorchesters

Jahreskonzert des großen Blasorchester am Samstag 23.11.19 um 19 Uhr

Das Jahreskonzert unter dem Motto „Mutter Erde“ findet am Samstag 23.11.2019 in der Gräfin-Rhena-Halle statt. Konzertbeginn ist um 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. Es erwartet Sie ein vielseitiges Programm aus Klassik, Moderne, Pop&Rock. Das große Blasorchester unter der Leitung von Dirigent Phillip Zink freut sich auf einen hochklassigen Konzertabend. In der Pause und nach dem Konzert soll die Geselligkeit nicht zu kurz kommen und Sie werden in bewährter Weise kulinarisch mit Getränken und Kanapees bewirtet.

Karten sind ab Donnerstag 07.11.2019 im VVK bei der Postfiliale für 10 Euro erhältlich. Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr MV Bauschlott

OpenAir Konzert mit Hocketse am 06. Juli ab 17 Uhr auf dem Gelände der FWS

Das diesjährige Sommerkonzert findet am 06. Juli 2019 um 19 Uhr auf dem Schulhof der Friedrich-Weinbrenner-Schule statt. Ein buntes Programm aus Rock und Popsongs erwartet die Zuhörer. Das große Blasorchester unter der Leitung von Philipp Zink wird von der Sängerin Michaela Tischler begleitet und sorgt so für stimmungsvolle Unterhaltung. Im Vorprogramm zeigen die Bläserklassen sowie das Jugendorchester „Infernale“ unter der Leitung von Matthias Hefner ihr Können.

Die Hocketse mit selbstgemachtenSchaschlik, sowie Flammkuchen und Leckereien vom Grill sowie kühlen Getränken beginnt bereits um 17 Uhr. Es wird an diesem Abend bedient. So ist vor und nach dem Konzert Zeit für gemütliches Beisammensein und die Möglichkeit zum Essen und Trinken. Wir freuen uns auf viele Zuhörer und einen hoffentlich lauen Sommerabend!
Ihr MV Bauschlott

Gut besuchte Frühjahrsmatinee des Musikvereins Bauschlott im Auenhof

Erstes Konzert mit diesem Format durch Ensembleklängen von klassisch bis modern

Eine Frühjahrsmatinee präsentierte der Musikverein Bauschlott am Sonntag, 7. April, im Auenhof mit seinem Dirigenten Philipp Zink. Das Große Blasorchester hatte dabei in kleinen Ensembles und abwechslungsreichen Besetzungen ein kurzweiliges Programm präsentiert. Diese Matinee war zugleich das erste Konzert in diesem Format, was beim Publikum großen Anklang fand. Die Auswahl der Stücke zeigte eine Abfolge der Bandbreite durch alle Epochen von der Klassik bis hin zu moderner Musik von heute. Dabei kam die Akustik im großen Gemeinschaftssaal der Einrichtung voll zur Geltung.

Stefan Weihing, Vorsitzender des Musikvereins, brachte bei seiner Begrüßung die Freude über den guten Besuch zum Ausdruck. Dirigent Zink führte durch das Programm, wobei er eine kleine interessante Musikgeschichte und Instrumentenkunde gab, wobei die Stücke jeweils zu den Epochen der Entstehung der einzelnen Instrumente passte. Weiterlesen

Frühjahrsmatinee im Auenhof am 07. April um 11 Uhr

Das diesjährige Frühjahrskonzert wird vom großen Blasorchester des MV Bauschlott als Matinee veranstaltet. Am 07. April um 11 Uhr im Auenhof wird das Orchester in kleinen Ensembles und abwechslungsreichen Besetzungen ein kurzweiliges Programm präsentieren. Die Auswahl der Stücke zeigt eine Abfolge durch alle Epochen bis hin zu moderner Musik von heute. Die musikalische Leitung aller Ensembles liegt in den Händen von Dirigent Philipp Zink.

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert verköstigt die Küche des Auenhofs die Besucher mit Leckereien.

Wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam musikalisch  ins Frühjahr zu starten.
Ihr MV Bauschlott

Stehende Ovationen für tongewaltiges Jahreskonzert des Musikvereins Bauschlott von hohem Niveau

Erstmals unter der Leitung des neuen Dirigenten Philipp Zink mit „Aufbruch“

Tongewaltig präsentierte sich das stattliche Blasorchester des Musikvereins (MV) Bauschlott bei seinem Jahreskonzert in der Gräfin-Rhena-Halle mit klangvoller Akustik. Die wunderschöne herbstliche Bühnendekoration hatte wiederum Gabriele Bott „gezaubert“. Von hohem Niveau waren die Beiträge zum krönenden Abschluss eines herrlichen Herbsttages des in der Höchststufe (Stufe 5, sehr schwer) spielenden MV am Abend
von Allerheiligen.

Bei seiner Begrüßung freute sich Vorsitzender Stefan Weihing auch den Ehrenvorsitzenden Wilhelm Stößer mit seiner Frau Esther begrüßen zu können. Ein ganz besonderer Willkommensgruß galt dem neuen Dirigenten Philipp Zink aus Ubstadt-Weiher, der seit genau fünf Monaten das Zepter beim MV schwingt. „Lassen Sie sich überraschen, was er für Sie für das diesjährige Jahreskonzert zusammengestellt hat“, betonte Weihing. Durch das Programm führten Sandra Apel und Martin Straub mit Informationen zu den einzelnen Stücken.

Unter dem Motto: „Aufbruch“ hatte das Orchester mit rund 45 Mitwirkenden durch „Prima Luce“ eingestimmt. Das heißt so viel wie „erstes Licht“, der Anbruch eines neuen Tages. Das Stück beginnt, wie der Sonnenaufgang am Morgen beginnt, quasi aus dem Nichts und sich bis zu seinem Höhepunkt steigert, bei dem das Orchester wie eine Kirchenorgel zu klingen vermag. Es folgte unter anderem „First Suite“ mit den drei Sätzen „Chaconne“, „Intermezzo“ und „March“. Weiterlesen

Soireekonzert am 13.07.2018 um 19 Uhr im Grundschulhof der Friedrich-Weinbrenner-Schule

Der Musikverein Bauschlott unter der neuen Leitung von Dirigent Philipp Zink spielt mit einem runden Sommerprogramm auf. Freuen Sie sich auf bekannte Melodien aus der Rock- und Popgeschichte. Medleys von Nena, Falco und Deep Purple Zuhörer zum „Mitsingen“ und „Mitschwingen“ animieren!

Zuvor spielen die Bläserklassen der Friedrich-Weinbrenner-Schule sowie das Jugendorchester „INFERNALE“ jeweils unter der Leitung von Matthias Hefner und zeigen ihr Können.

Im Anschluss an die Soiree können Musiker und Konzertbesucher den Abend bei einem kühlen Getränk und kleinem Snack gemeinsam ausklingen lassen.

Wir freuen uns schon auf ein tolles Sommerkonzert mit vielen Zuhörern!

Musikalischer Ausflug in den Erlebnispark Tripsdrill

Am Samstag, den 09. Juni 2018, fuhr das Jugendorchester Infernale in den Freizeitpark Tripsdrill. Der Ausflug war mit einem 45-minütigen Platzkonzert verbunden.

Gegen 7:30 Uhr starteten wir mit dem Bus in Richtung Cleebronn, um pünktlich zur Parkeröffnung vor den Toren zu stehen. Nachdem die Instrumente verstaut waren, durften sich die Kinder und Jugendlichen im Freizeitpark austoben. Da wir super Wetter hatten und die Sonne mit ca. 30 Grad auf uns herabstrahlte, waren wir bei den Wasserfahrgeschäften wie z.B. der „Badewanne“ genau an der richtigen Adresse. Neben der Sonne halfen auch die Holzachterbahn „Mammut“ oder die Katapult-Achterbahn „Karacho“ dabei, schnell wieder trocken zu werden. Natürlich durfte auch eine Fahrt mit dem „Rasenden Tausendfüßler“ oder mit der „G’sengten Sau“ nicht fehlen. Weiterlesen

„Klangmomente“ mit Solisten an Allerheiligen in der Gräfin-Rhena-Halle

Tosende Beifallsstürme für tongewaltiges Jahreskonzert des Musikvereins Bauschlott von hohem Niveau

Tongewaltig präsentierte sich mit einem Hörgenuss das stattliche Blasorchester des Musikvereins Bauschlott bei seinem großen, vollbesetzten Jahreskonzert in der Gräfin-Rhena- Halle, welche dabei leicht „erbebte“. Von hohem Niveau waren die Beiträge zum krönenden Abschluss eines herrlichen Herbsttages des in der Höchststufe (Stufe 5, sehr schwer) spielenden Musikvereins am Abend von Allerheiligen. Dies war Dirigent Oliver Bickel zu verdanken, der wieder ein abwechslungsreiches, aber auch für Musiker, Dirigent und Zuhörer anspruchsvolles Programm erstellte, wie Vorsitzender Stefan Weihing in seiner Begrüßung betonte. Die wunderschöne herbstliche Bühnendekoration hatte Gabriele Bott „gezaubert“.

Unter dem Motto: „Klangmomente“ hatte das Orchester mit rund 50 Mitwirkenden von 13 bis 77 Jahren durch die „Tannhäuser Ouvertüre“ zur Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner festlich eingestimmt. Mächtig ins Horn geblasen hat auch Rolf Elsäßer, Vorsitzender des Musikvereins Göbrichen und Neulinger Gemeindekämmerer, der einen Gastauftritt hatte. Die beiden 13-jährigen Sarah Lampert und Katharina Wetzel spielten nach nur acht Wochen Proben mit ihren Fagotten erstmals im Großen Orchester öffentlich mit.

Bei Szenen aus „Max und Moritz“ kamen fünf von Maria Bürki vertonte Streiche zu Gehör, die in Karikaturen auf einer Leinwand gezeigt wurden. Mit seiner markanten Stimme las Jan Kleymann, in einem Sessel sitzend, die dazu passenden Texte aus dem 1865 erschienenen Buch von zwei Lausbuben, die als abschreckendes Beispiel ein jähes Ende nahmen. Weiterlesen